VisitNyborg

Die Langdolmen bei Lindeskov (3,1 km)

Wenn Sie die Lichtung im Wald betreten, verspüren Sie den Atem der Geschichte. Die riesigen Steine bezeugen eine ehrenvolle letzte Reise - vielleicht die eines Großbauerns aus der Region oder eines Häuptlings. Nicht weit davon entfernt befindet sich Dänemarks längsten, erhaltenen Langdolmen.

Im und um den Wald „Hestehave Skov“ herum liegen zahlreiche vorgeschichtliche Denkmäler aus der Jungsteinzeit (ungefähr 3.500 v. Chr.).

Vermutlich lagen die Siedlungen am See, die Grabhügel etwas weiter im Hinterland. Es ist sehr stimmungsvoll, zwischen den vorgeschichtlichen Denkmälern auf gemähten Graspfaden im Wald spazieren zu gehen und sich die Lebensbedingungen früherer Generationen vorzustellen. Ein Feldweg führt zu Dänemarks längstem, noch erhaltenen Langdolmen, der nicht weniger als 168 m misst. Er war ursprünglich von 126 Randsteinen eingefasst. Ungefähr 200 m weiter zweigt ein Pfad vom Feldweg Richtung Westen zu einem Begräbnisplatz aus der Eisenzeit ab, der am Waldrand liegt und im Gelände nicht zu sehen ist. Hier liegen ein Steinkistengrab in einem Hügel, zwei Langdolmen und ein Runddolmen.

Etwas weiter auf dem Waldweg gelangt man zu den Überresten einer Richtstätte, wo die Verbrecher seinerzeit ihr Leben lassen mussten. Vor Ort berichten Infotafeln über Ausgrabungen und Begräbnissitten.

Die Informationstafeln vor Ort berichten von den Ausgrabungen und den Grabsitten.

Parkmöglichkeiten einige 100 m von der Landstraße.